Wie wird gespielt?

Unterwasser-Rugby (UWR) ist die einzige Mannschaftssportart, in der sich sowohl Spieler als auch Ball in drei Dimensionen bewegen können. Zwei Teams zu je sechs SpielerInnen treten in einem 3,5 – 5 m tiefen Becken gegeneinander an. Ziel ist es, den schweren, mit Salzwasser gefüllten Ball in das gegnerische Tor zu bringen.

Gespielt wird nur mit Badeanzug bzw. Hose, Tauchermaske, Schnorchel, Flossen und Hauben mit Ohrenschutz. Am Beckenboden stehen die Tore, das sind Körbe aus Metall. Die Torleute liegen mit dem Rücken auf dem Korb, um das Tor „dicht“ zu machen. Die Verteidiger agieren davor, um den Angriff abzuwehren, die Stürmer bringen den Ball wieder nach vorne. Alles spielt sich unter Wasser ab, Spieler tauchen nur kurz für drei Atemzüge auf, um dann weiterzuspielen. Festhalten und festgehalten werden darf nur ein Spieler, der im Ballbesitz ist. Treten und stoßen sind nicht erlaubt.

Mehr kann im  Wikipedia-Artikel nachgelesen werden.

Interesse?

  • Du findest Spaß daran, Dich einmal oder mehrfach die Woche spielerisch im Wasser fit zu halten?
  • Du suchst einen Ausgleich zu anderen Sportarten und möchtest in die dreidimensionale Welt des Unterwasser-Rugbys eintauchen?
  • Du willst Dich spielerisch, aber gelenkschonend betätigen?
  • Du möchtest an internationalen Turnieren teilnehmen und Teil unseres Teams werden?

Du darfst jederzeit bei uns vorbeischauen und die Sportart ausprobieren. Du benötigst Flossen, eine Tauchermaske und einen Schnorchel. (Siehe Ausrüstung) Wenn du so etwas nicht hast, melde dich bei uns mit deiner Schuhgröße, wir können dir alles leihen!

Unterwasser-Rugby

Die Mannschaft

Team beim "Gruppenfoto" (c) Heinz Toperczer

Neuigkeiten aus dem Blog

Alle Posts

Seit 1986 besteht im STC eine Unterwasser-Rugby Mannschaft, seit 2014 gründete sich ein Damenteam. Die Mannschaft nimmt erfolgreich an der jährlichen österreichischen Staatsmeisterschaft (2016 amtierender Vizemeister) und an der tschechisch-österreichisch-ungarischen Liga (2016 5. Platz) teil. Außerdem organisiert der STC Graz jährlich ein zweitägiges Turnier (Steirischer Panther) in Graz, an dem Verein aus sieben Nationen teilnehmen. Die Mannschaft engagiert sich in der Jugendarbeit und unterhält einen USI-Kurs.

Zu den letzten sportlichen Erfolgen zählt der

1. Platz beim steirischen Panther Juli 2014
2. Platz beim Heilbronner Käthchenturnier Januar 2015
2. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft 2014/15
2. Platz bei derÖsterreichischen Staatsmeisterschaft 2015/16

sowie jährlich zahlreiche Medaillen bei den steirischen Flossenschwimm-Meisterschaften.
Der Verein beschickt den österreichischen Herren-Kader mit neun Spielern, das österreichische Damennationalteam besteht zur Hälfte aus Grazerinnen.